Freibad & Eisbahn

Wassertemperatur in den Freibädern wird auf 23 Grad eingestellt – weitere Einsparpotenziale identifiziert

Nach intensiven Beratungen der Baiersbronner Verwaltung konnten weitere Energiesparpotenziale in den Freibädern identifiziert werden. Ab Dienstag, den 02. August werden Massagedüsen und weitere sogenannte Attraktionspumpen abgeschaltet. Ausgenommen davon sind die Rutschen.
Im Gegenzug werden alle Heizsysteme ab Dienstag, den 02. August wieder in Betrieb genommen und auf eine abgesenkte Temperatur von ungefähr 23 Grad Celsius eingestellt. Damit kann eine ähnliche Menge an Energie eingespart werden und ermöglicht weiterhin eine angemessene Bade- und Schwimmtemperatur.
Dennoch muss die allgemeine Gasmangellage weiterhin genau beobachtet werden. Bei einer Verschlechterung behält sich die Verwaltung vor die Beheizung der Bäder erneut abzuschalten.

 

Schlechtwetterregelung in den Freibädern

In den Freibädern Obertal, Klosterreichenbach und Schönmünzach gilt eine Schlechtwetterregelung die bisher besagte, dass die Bäder bei schlechtem Wetter vormittags und am frühen Abend jeweils eine Stunde geöffnet haben. Ab der Saison 2018 werden diese Bäder bei schlechtem Wetter nur noch vormittags zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr für eine Stunde geöffnet sein, die Stunde am frühen Abend entfällt. Das Freibad Baiersbronn ist bei allen Wetterverhältnissen ohne Einschränkungen geöffnet und für jeden zugänglich.

Bitte rufen Sie bei unklaren Wetterverhältnissen direkt in den jeweiligen Freibädern an (Klosterreichenbach 07442/2500, Obertal 07449/261, Schönmünzach 07447/1533).

Unsere Bäder sind bei schönem Wetter täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr und in Baiersbronn bis 21:00 Uhr für Sie geöffnet.